Impressum | Haftungsausschluss

Entwicklung in den USA

Die Amerikanische Revolution unterstützte die Diskussion um die Meinungs- und Pressefreiheit. In den amerikanischen Kolonien schloss man sich in der Begründung der Pressefreiheit einer Reihe von Abhandlungen an, die seit 1720 in Londoner Zeitschriften unter dem Pseudonym "Cato" erschienen. Die Journalisten John Trenchard und Thomas Gordon hatten unter diesem Pseudonym für den Zusammenhang zwischen freier Presse und freier Regierung argumentiert. 1791 untersagte das "First Amendment" zur Verfassung der Vereinigten Staaten jegliche Gesetzgebung, die die Pressefreiheit einschränken könnte. Die amerikanische Verfassung von 1791 schrieb schließlich die Staatsbürgerrechte fest - darunter die Pressefreiheit.

Vielen Dank für die Übersetzungsunterstützung beim Übersetzungsbüro tolingo für die Hilfe bei unserem Projekt Pressefreiheit